2. NÖ LL Damen / Gr. Siegharts – Wr. Neustadt 3:1

SG SPU Sparkasse Groß-Siegharts – Zwettl – VCU Wr. Neustadt 3:1 (29:27, 11:25, 25:17, 25:14)

Am 08.02.2020 bestritt das krankheitsbedingt angeschlagene 2. Landesliga Team sein zweites Heimspiel in der Stadthalle Zwettl, wo es erstmals auf das Team aus Wiener Neustadt antraf.

Zu Beginn des ersten Satzes fiel es der Spielgemeinschaft schwer den Heimvorteil in der Stadthalle nützen zu können. Dennoch fanden die Mädels schnell in das Spiel hinein, konnten ihre Leistung abrufen und sich einen Vorsprung von drei Zählern erspielen. Gegen Ende des Satzes wurde es aber nochmals spannend, da die Gegnerinnen durch ein druckvolles Service drei Satzbälle abwehren konnten und auf 24:24 ausglichen. Damit folgte ein wahrer Nervenkitzel, in dem schlussendlich unsere Mädels die Ruhe bewahrten und den Satz mit 29:27 für sich entscheiden konnten.

Im zweiten Satz konnte das Team von Beginn an nicht an die tolle Leistung des ersten Satzes anknüpfen. So kam es sehr schnell zu einem Rückstand von mehr als 10 Punkten. Aufgrund von Abstimmungsproblemen und der Dominanz der Gegnerinnen musste man sich mit 11:25 geschlagen geben.

Der dritte Satz stand klar unter dem Motto „Zeigen wir wieder was wir können!“. Mit der richtigen Einstellung und einer guten Stimmung am Feld, gelang es dem Heimteam von Beginn an Druck auf die Gegnerinnen auszuüben. Vor allem aufgrund der hervorragenden Angriffsleistung von Barbara Bauer stand dem Satzgewinn (25:17) nichts mehr im Wege.

Nun galt es die Taktik und Leistung vom vorigen Satz auch im, hoffentlich letzten, vierten Satz umzusetzen. Gesagt – Getan. Durch gutes Teamwork und einer überzeugenden Blockleistung erspielte sich das 2. Landesliga Team den Sieg mit einem Punktestand von 25:14 und konnte somit drei wichtige Tabellenpunkte erspielen.

„Bis auf den zweiten Satz, wo wirklich gar nichts funktionierte, war es eine super Leistung von der Mannschaft. Wir wissen für die nächsten Spiele, woran wir im Training arbeiten müssen.“, so das Fazit von Coach Petra Mayrhofer, die als Spielerin krankheitsbedingt ausfiel aber dankenswerterweise dennoch das Coaching übernahm.

Kader: Bauer Barbara (Kapitänin), Dangl Irina, Dangl Verena, Dintl Bianca, Fritz Johanna, Kober Nicole, Lamatsch Katharina, Mayerhofer Lucia, Schiller Anja, Steinbauer Kerstin

Coach: Petra Mayrhofer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.