2. Landesliga Damen / SG Groß-Siegharts/Zwettl Wichtiger 3:0 Sieg gegen die Tabellenführerinnen

SG Groß-Siegharts/Zwettl vs Wr. Neustadt  3:0                                 (25:15, 25:21, 25:11)

Nach einer mehrwöchigen covidbedingten Spielpause erfuhren die Vereine sehr kurzfristig, dass der Meisterschaftsbetrieb ab 18. Dezember wieder aufgenommen werden darf.
Für die Mädels der SG Groß-Siagharts bedeutete das, dass sie ausgerechnet auf die ungeschlagenen Tabellenführerinnen aus Wiener Neustadt trafen und aufgrund der Sonderregelung bei diesem wichtigen Match auch leider auf die Unterstützung der Fans verzichten mussten. Am Vorabend wurden noch bei einem gemeinsamem Training die Sprunggelenke mobilisiert und das Ballgefühl wieder hergestellt.

Hochmotiviert starteten die Waldviertlerinnen ins Heimspiel. Klar war, dass ein Sieg her muss wenn man wieder zurück an die Tabellenspitze wollte.
Mit einer starken Serviceleistung brachte sich die SG Groß-Siegharts Zwettl im ersten Satz in Führung. Die Gegenerinnen kämpften offenbar mit der niedrigen Halle und fanden erst langsam ins Spiel. Das nutze die Heimmannschaft aus, machte nach wie vor Druck mit dem Service und den Angriffen und lies den Wiener Neustädterinnen keine Chance den Rückstand aufzuholen. Es lief alles wie am Schnürchen. Der erste Satz ging klar mit 25:15 an die Waldviertlerinnen.

Im zweiten Satz kamen die Gäste besser ins Spiel. Die Eigenfehler wurden weniger und die Angriffe wurden stärker. Die Waldviertlerinnen liesen aber nicht locker. Zuspielerin Johanna Fritz verteilte die Zuspiele sehr schlau, wodurch die Angreiferinnen wieder punkten konnten. Keine der beiden Mannschaften setzte sich ab, der Spielstand war durchgehend knapp.
Bei einem Rückstand von 15:16 kam Diagonalangreiferin Petra Mayrhofer zum Service und brachte ihr Team 21:16 in Führung. Dieser Vorsprung reichte aus um den Sack zuzumachen. Der zweite Satz endete bei einem Spielstand von 25:21.

Der Sieg und die damit verbundenen 3 Punkte waren zum Greifen nahe, ein letzter Satz fehlte noch zum erhofften Spektakel.
Nach dem fünften Punkt im dritten Satz kam es wegen einer schweren Verletzung auf Seiten der Wiener Neustädterinnen zu einer Spielpause. Nach ca. 30 Minuten wurde das Spiel fortgesetzt. Verena Dangl brillierte auf der Position als Außenangreiferin und verwertete einen Punkt nach dem nächsten.
Petra Mayrhofer vollbrachte einen Blockpunkt wie aus dem Bilderbuch und die beiden Waidhofnerinnen Babsi Bauer und Irina Dangl demonstrierten ihr stärkstes Service. Die Anzeigetafel zeigte einen Spielstand von 21:10 für die SG Groß-Siegharts Zwettl. Auch die letzten Punkte waren kein Problem mehr. Der dritte Satz endete bei 25:11. Wertvolle 3 Punkte wurden eingepackt und der erste Tabellenplatz wieder sichergestellt. Als nächstes steht für die Waldviertlerinnen am 6. Jänner das Cup Match gegen St. Pölten am Programm.
Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und ein schönes neues Jahr 2022!

Coach: Mayerhofer Lucia

Kader: Bauer Barbara (Kapitän), Dangl Irina, Dangl Verena, Lamatsch Annika, Lamatsch Ulrike, Mayrhofer Petra, Mayerhofer Lucia, Schiller Anja, Schiller Elisa, Pichler Florentina, Fritz Johanna

Text& Foto: SG SPU Sparkasse Groß-Siegharts – Zwettl

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.