Volley League Women / Aufsteiger gegen Serienmeister

26.10.2019, 14:30h: SG VB NÖ Sokol/Post – TI-esssecaffé-volley (Posthalle Wien)

Die Damen der SG VB NÖ Sokol/Post hängen nach dem letzten Spiel gegen Linz/Steg der Spitze etwas hinterher. Diese teilen sich die Oberösterreicherinnen mit dem UVC Holding Graz.

ASKÖ Linz/Steg bescherte den Sokol-Damen nach drei Siegen die erste Saisonniederlage und verteidigte damit die Tabellenführung. Der niederösterreichische Serienmeister findet sich drei Punkte und drei Plätze weiter hinten wieder.

„Wir wollen definitiv wieder vorne aufschließen“, so Coach Zuzana Pecha-Tlstovicova. Dafür wäre ein Heim-Sieg gegen TI-esssecaffé-volley am Samstag unentbehrlich. „Der Aufsteiger aus Innsbruck ist uns noch größtenteils unbekannt und daher schwer einzuschätzen. Die Mannschaft scheint aber gut in Form zu sein.“

Zuspielerin Anna Bajde: „Wir haben großen Respekt, vor allem vor den drei Legionärinnen. Davon dürfen wir uns aber nicht beeindrucken lassen, sondern einfach unser Spiel durchziehen.“

Text: Florian Weikert (SG VB NÖ Sokol/Post SV)

Fotocredit: Sokol / Lorenz Ecker

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.