11teamsports 1. NÖ LL Herren / Waldviertel : Aschbach 0:3

Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel : SU Aschbach 0 : 3           (13:25, 13:25, 19:25)

Die Landesligamannschaft der Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel spielte heute in der Stadthalle Zwetll gegen die Truppe aus Aschbach.

Leider hatten die jungen Nordmänner heute absolut keine Chance gegen die routinierten Gegner. Anzumerken ist, dass in der Heimmannschaft einige Schlüsselspieler fehlten und die Mannschaft ohne Trainer Rudinei Boff auskommen musste. An seine Stelle rückte der Ex-Bundesligaspieler und Kapitän Michal Peciakowski, der aber die ersten beiden Sätze auch nicht mehr retten konnte.

Im 3. Satz nahm Neo-Trainer Peciakowski eine Umstellung in der Mannschaft vor, um den Gegner etwas zu verwirren – was auch teilweise gelang. Die Aschbacher machten zwar einige Eigenfehler mehr, dennoch fanden die Nordmänner kein Mittel gegen die Gäste und wurden regelrecht abgeschossen.

„Wir hatten heute einen ganz schlechten Tag. Einige Spieler haben Positionen besetzen müssen, auf denen sie normalerweise nicht spielen, deshalb war es sehr chaotisch auf dem Feld. Mit so einer Performance ist gegen Aschbach nix zu holen. Herzlichen Dank an Mitch Peciakowski, der als Trainer sein Bestes gegeben hat“, resümiert Kapitän Lukas Treiber das Spiel.

Text & Foto: Ulrike Filler (URW Waldviertel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.