intensives Volleyballwochenende für die SG SPU SK Groß-Siegharts – Zwettl

NÖ-Cup Damen: SG Sportunion Sparkasse Groß Siegharts-Zwettl – ATSV Ternitz 3:1 (25:23, 22:25, 25:18, 25:19)

2.LL Damen : SG Sportunion Sparkasse Groß Siegharts-Zwettl – SPU St. Pölten, 0:3 (15:25, 17:25, 22:25)

NÖ Cup Damen:

Am Freitag, dem 01.11., empfing man die Volleyballerinnen aus Ternitz zur ersten Cup Runde in der NMS Groß Siegharts. Die Gegnerinnen kannte man nur zu gut aus der letzten Saison. Man stellte sich somit auf ein schwieriges Match ein, da die Gäste heuer eine Liga höher spielen und die SG aufgrund der Feiertage etwas dezimiert antreten mussten. Die Überraschung war groß, als man kaum bekannte Gesichter vernahm.

Die Mädels der Spielgemeinschaft Groß-Siegharts Zwettl spielten sich im 1. Satz schnell einen geringen Vorsprung heraus. Aber die Gäste blieben dran und man konnte sich nie richtig absetzen. Bis zum Schluss blieb es spannend. Am Ende konnten die heimischen Girls den Satz mit 25:23 für sich entscheiden.

Der 2. Satz verlief von Anfang an nicht nach Wunsch. Aufgrund von Annahmeproblemen erlangte man einen Rückstand. Schnell holten die Waldviertlerinnen wieder auf, aber die Industrieviertlerinnen blieben ihnen dicht auf den Fersen. Die Big Points entschieden die Gäste für sich und somit ging der 2.Satz knapp mit 22:25 an die Ternitzerinnen.

Im 3. Satz starteten die Heimischen ambitionierter und erspielten sich schnell wieder einen komfortablen Vorsprung. Auf dem durfte man sich allerdings auf keinen Fall ausruhen, da die Gegnerinnen enormen Kampfgeist bewiesen. Bei 24:14 zeigte man nochmals Nerven und die Gegnerinnen holten auf. Schlussendlich konnte man nochmals punkten und den Satz mit 25:18 beenden.

Im 4. Satz gab man von Anfang an die Führung nicht mehr aus der Hand. Die Ternitzerinnen blieben jedoch dran. Erst du die starken Services von Lucia Mayerhofer konnten sich die Heimischen absetzen und spielten den Sieg mit 25:19 heim.

Auch wenn Ternitz nicht mit dem Team der 1.LL antrat, war die Freude groß, dass man sie besiegen konnte und im NÖ-Cup somit eine Runde weiter ist. Jetzt wartet man gespannt auf die Auslosung für die nächste Runde.

Kader: Barbara Bauer (Kapitänin), Irina Dangl, Verena Dangl, Bianca Dintl, Johanna Fritz, Nicole Kober, Lucia Mayerhofer, Anja Schiller

Coach: Daniel Schießwald


2. LL Damen:

Nachdem die Mädels der SG Union Sparkasse Groß Siegharts – Zwettl bereits ein Match in den Beinen hatten, stand am Samstag, dem 02.11. das Meisterschaftsspiel 2. Landesliga gegen St. Pölten am Plan. Die Freude war groß, da man zum ersten Mal als Spielgemeinschaft in der Sporthalle in Zwettl antreten durfte. Das besondere an diesem Tag war, dass eine Volleyday anstand. Den Beginn machten die Mädels der 2.Landesliga, gefolgt von den Mädels der 1.Landesliga und den Herren der URW.

Um punkt 11 Uhr pfiff die Schiedsrichterin den 1. Satz an. Durch gute Verteidigungsarbeit der St. Pöltnerinnen hatte man von Anfang an Probleme zu punkten. Schnell war man im Rückstand. Jetzt hieß es ins Spiel finden und ebenfalls kämpfen. Die oftmals langen Ballwechsel entschieden nichtsdestotrotz meistens die Gegnerinnen für sich und gaben den Satz nicht mehr aus der Hand. Somit verlor man den 1.Satz mit 15:25.

Im 2. Satz konnte man anfangs gut mithalten. Dann schlichen sich wieder Probleme bei der Annahme und der Verteidigung ein. Die gezielt geschupften Bälle stellten eine große Schwierigkeit für die heimischen Damen dar. Die vielen Eigenfehler machten es nicht einfacher diesen Satz noch zu wenden und den ersehnten Satzgewinn einzuholen. Auch dieses Mal gewannen die St. Pölterninnen mit 17:25.

Jetzt hieß es volles Risiko, denn es gab Nichts mehr zu verlieren. Dies wurde belohnt und das erste Mal in diesem Spiel ging man in Führung.  Sogar auf einen Punktestand von 18:12 konnte man bereits ausbauen. Leider wendete sich das Spiel wieder zu Gunsten der Gäste. Die übliche Achterbahnfahrt ließ auch diesen Satz nicht aus. Es kam erneut zu den gewohnten Problemen in der Annahme und Verteidigung. Zu viele untypische Fehler ließen den Punktestand der St. Pöltnerinnen wachsen. Die Gegnerinnen konnten aufholen und in einer spannenden Endphase leider auch diesen Satz mit 22:25 für sich entscheiden. Die Enttäuschung war groß, nicht einmal einen Satz konnte man den konstant spielenden St. Pöltnerinnen abnehmen.

Fazit: Die Mannschaft braucht noch mehr Zeit um zusammenzuwachsen und sich spielerisch besser kennenzulernen. Man ist noch nicht 100%ig zusammengespielt und es kommt noch zu vielen Fehlern aufgrund von Missverständnissen. Auch an der Annahme- und Verteidigungsarbeit müssen die Mädels feilen. Jetzt heißt es die spielfreie Zeit bis Ende November zu nutzen und fleißig zu trainieren.

Kader: Barbara Bauer (Kapitänin), Irina Dangl, Verena Dangl, Bianca Dintl, Johanna Fritz, Nicole Kober, Katharina Lamatsch, Lucia Mayerhofer, Anja Schiller, Kerstin Steinbauer, Julia Steurer

Coach: Daniel Schießwald

Text & Fotos: Kerstin Steinbauer (SG Gr. Siegharts-Zwettl)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.