11teamsports 1. LL Damen / Nibelungengau : Südstadt 3:0

SPU Hoge Bau Raiffeisen Nibelungengau : Sportunion Südstadt 3:0 (25:4, 25:22, 25:5)

Nervös, jedoch gut besetzt starteten die Maniacs in das Spiel. Marina Stadler (Zuspiel) setzte die Gegner mit hohem Serviceniveau unter Druck und konnte einen Vorsprung von 11:1 erzielen. Der Rest des Satzes verlief wie nach Plan, die VMU-Mädels wurden immer selbstsicherer und beendeten den 1. Satz klar mit einen Punktestand von 25:4.

Im 2. Satz verloren die SPU-Mädls an Konzentration und schenkten Südstadt einige unnötige Punkte. Die Unsicherheit bei der Heimmannschaft war im Service sowie auch in der Kommunikation am Feld zu spüren. Doch Katharina Medl (Außenangriff) konnte das Spiel, bei einem Punktestand von 20:17, mit einen starken Angriff, wieder in die richtige Bahn lenken. Danach agierten die Nibelungenstädterinnen wieder konsequenter und konnten auch den 2. Satz für sich entscheiden (22:25).

Mit wieder vorhandenem Druck über das Service steuerte das HOGE Bau Team im 3. Satz Richtung Sieg. Die Maniacs agierten wieder konsequent in allen Elementen und sicherten sich am Ende einen verdienten und klaren 3:0 Sieg.

Fazit von Sarah Gutlederer (Diagonal) : „Auch wenn das Endergebnis wirklich überraschend für uns war, sind wir umso glücklicher über den Sieg. Es freut mich, dass wir alle Spieler einsetzen und eine glänzende Leistung präsentieren konnten.“

Kader: Nina Gutlederer, Sarah Gutlederer, Lena Koch, Laura Mayer, Lisa Mayer, Marina Stadler, Linda Gruber, Jennifer Seiberl, Katharina Medl, Magdalena Pechhacker, Stefanie Mayerhofer;

Text & Fotos: Nina Gutlederer (SPU Nibelungengau)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.