Volley League Men – Wichtige Punkte bleiben im Waldviertel

Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel : Klagenfurt 3: 1         (22:25, 25:16, 26:24, 25:20)

Innerhalb von 48 Stunden öffneten die Nordmänner der Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel gleich zweimal die Pforten der Stadthalle Zwettl.

Am Freitag, den 11.10.2019 war in der MEVZA gegen den kroatischen Meister HAOK Mladost Zagreb leider nicht viel zu holen. Auschlaggebendes Element für die Niederlage war eindeutig der mächtige Block der Gegner.

Die Regenerationszeit danach war sehr begrenzt, denn die nächste Begegnung stand schon am Sonntag, den 13.10.2019 gegen VBK Klagenfurt in der Austrian Volley League auf dem Programm.

Nordmann-Trainer Smejkal begann diesen AVL-Auftakt gegen Klagenfurt mit einer ungewöhnlichen Aufstellung. Dabei ließ er den jungen Spielern die Chance sich zu präsentieren.

Jedoch musste Smejkal schon sehr früh ein Time out nehmen um wieder Ruhe hineinzubringen. Gutes Kombinationsspiel führte danach kurzzeitig zum Ausgleich. Kärnten fightete aber voll, witterte die Chance zum Satzgewinn. Die Nordmänner konnten zwar einen Satzball abwehren, mussten aber dennoch den ersten Satz ganz knapp an die Gäste abgeben.

„Klagenfurt ist heute einfach stabiler im Service, aber die wir haben das Zeug zum Satzausgleich“, meinte Trainer Smejkal nach dem ersten Satz.

Mit verstärkter Blockarbeit schafften die Nordmänner schließlich einen 4-Punkte-Vorsprung herauszuspielen, punkteten sogar munter weiter und spielten den zweiten Satz souverän zu Ende.

In Satz drei gaben die Gäste Vollgas, schupften die Männer der Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel zur 3:8-Führung. Das Trainerteam reagierte sofort und wechselte sukzessive die Kampfmannschaft ein, die eine enorme Aufholjagd starten musste. Und sie schafften es tatsächlich. Jetzt kochte der Hexenkessel in der Volleyballstadt Zwettl so richtig.

Kärntens Kapitän Simon Frühbauer hämmerte im letzten Satz drei gewaltige Service ins Feld der Nordmänner zum Stand von 0:3. Heftige Diskussionen kamen durch einen Aufstellungsfehler der Waldviertler zustande, ausgelöst durch ein Missverständnis. Dieser wurde berichtigt und Waldviertel ließ sich dadurch nicht wirklich irritieren, baute weiter Druck auf und holte sich den entscheidenden vierten Satz.

„Es war ein gutes Spiel zum Zuschauen, wo jeder Spieler die Chance bekam, sich zu präsentieren. Die unglaubliche Verteidigungsleistung der Kärntner hat uns das Leben nicht einfach gemacht, aber durch Teamwork bleiben die wichtigen drei Punkte im Waldviertel“, freut sich Co-Trainer Michal Peciakowski.

Heute war es ein schweres Heimspiel. Gratulation an die Gäste aus Klagenfurt, sie haben tollen Volleyballsport in der Stadthalle Zwettl gezeigt. Mit sehr viel Herz und Einsatz von beiden Team konnten sich schlussendlich die routinierteren Waldviertler mit 3:1 durchsetzen“, ist Manager Werner Hahn froh.

Herzlichen Dank an die Firma Georg Fessl GmbH mit GF Rene Zinner für die Übernahme der Matchpatronanz.

Man Of The Match

Der heutige Topscorer im Team der Waldviertler Arthur Darmois und die Verteidigungsmaschine Jakob Reiter der Klagenfurter wurden heute zu den wichtigsten Spielern dieser Begegnung gewählt.

Herzliche Gratulation an beide Spieler, die ein Geschenk von der Firma Georg Fessl GmbH überreicht bekamen.

 

Zahlen & Fakten

                                                             URW Waldviertel                     Klagenfurt

Gesamtpunkte                                            98                                                85

Blockpunkte                                                 12                                                  4

Servicepunkte                                               6                                                  7

Perfekte Annahme in %                        33                                                29

 

Scorer

URW Waldviertel                     Klagenfurt

Darmois 23                                  Frühbauer 17

Szarek 17                                      Trummer 16

Bornemann 10                           Kopschar 13

 

Weitere Spieltermine:

Amstetten – URW Waldviertel, 16.10.2019, 19.00 Uhr, Johann Pölz-Halle Amstetten

URW Waldviertel – Ach Volley Ljubljana, MEVZA, 25.10.2019, 19.00 Uhr, Stadthalle Zwettl

URW Waldviertel – Ried/Innkreis, 27.10.2019, 17.00 Uhr, Stadthalle Zwettl

Text & Fotos: Ulrike Filler (URW Waldviertel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.