2. NÖ LL Damen / Groß-Siegharts – Ternitz 2:3

USG Sportunion Groß-Siegharts – ATSV Ternitz 2:3                       (19:25, 26:24, 25:20, 22:25, 6:15)

Am Samstag den 13.04. bestritten die USG-Mädels das letzte Heimspiel dieser Saison. Der bisher ungeschlagene Tabellenführer aus Ternitz war in der NMS Groß-Siegharts zu Gast. Dass es schwer werden würde, war von Anfang an klar, trotzdem wollte man wie gewohnt alles versuchen und an die bisher gezeigten Leistungen anknüpfen. Vor allem vor dem heimischen Fans.

Wie üblich fanden die Damen der USG nur schwer ins Spiel. Speziell der erste Satz bereitete ihnen Probleme. Aufgrund von Annahmeschwierigkeiten und zu vielen Eigenfehlern konnten sich die Gäste einen Vorsprung von 5:12 aufbauen. Die Gegner setzten die Heimmannschaft gekonnt immer wieder unter Druck und gewannen den ersten Satz 25:19.

Nach dem ersten Satz war den Waldviertlerinnen klar, dass auf jeden Fall noch mehr möglich ist und somit starteten sie zielstrebig und voller Elan in den nächsten Satz. Die spektakulären Rallys hielten die Zuschauer fest im Bann. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen und ein ständiger Führungswechsel zogen sich durch diesen Satz. Durch eine gute Verteidigungsleistung und starken Angriffen konnte man gut mit den Gegnerinnen mithalten. Die Halle bebte in der entscheidenden heißen Phase. Gepusht durch das Anfeuern der Zuschauer und mit bewiesener Nervenstärke konnten die USG-Mädels den zweiten Satz schlussendlich mit 26:24 zu ihrem Gunsten entscheiden.

Somit war wieder alles offen. Man wollte nun die Emotion und die Stärke des zweiten Satzes in den dritten mitnehmen und erneut punkten. Lange Ballwechsel und starke kämpferische Leistung auf beiden Seiten prägten diesen dritten Satz. Einmal mehr konnte die Heimmannschaft ihr Können unter Beweis stellen und ihren Vorsprung letztlich auf 19:15 ausbauen. Die USG-Mädels ließen sich die Führung nicht mehr nehmen und beendeten den 3. Satz begleitet von lautem Jubel der Fans 25:20.

Die Überraschung auf beiden Seiten war groß, nachdem die Ternitzerinnen in dieser Saison bis dato noch keinen einzigen Punkt abgegeben haben. Kampfgeist und der Wille, den vierten Satz und somit das Spiel für sich zu entscheiden, spornte die USG-Mädels ernorm an. Die ersten Ballwechsel waren sehr ausgeglichen, beide Mannschaften schafften es, Punkt für Punkt zu erzielen. Die gegnerischen Angriffe verunsicherten die Waldviertlerinnen, wodurch sie zwar bis zur letzten Phase gut mithalten konnten, letztendlich aber den 4. Satz leider mit 22:25 an die Mostviertlerinnen abgeben mussten.

Nun stand der entscheidende letzte Satz an. Die Groß-Sieghartserinnen wollten noch einmal alle Kräfte sammeln und zeigen, was in ihnen steckt. Schließlich waren sie es, die es bis dahin als einziges Team geschafft hatten die ungeschlagenen Gäste in den 5. Satz zu zwingen. Die gezielten Service und die starken, gut platzierten Angriffe der Gäste machten den USG-Mädels sehr zu schaffen und so mussten sie sich 15:6 geschlagen geben.

Die Mädels blicken zufrieden auf ein grandioses Spiel zurück, mit spannenden Ballwechsel und tollem Publikum, in dem sie gegen die Meisterinnen der 2. Landesliga einen Punkt erspielen konnten. Wir bedanken uns für das emotionale Spiel und wünschen den Ternitzerinnen alles Gute für die kommende Saison in der 1. Landesliga.

An dieser Stelle möchte sich die ganze Mannschaft auch bei all ihren Fans bedanken, die das Team bei jedem Heimmatch angefeuert haben. Wir freuen uns, euch in der kommenden Saison wieder in der NMS Groß-Siegharts begrüßen zu dürfen!

Kader USG: Bauer Barbara (Kapitänin), Dangl Irina, Decker Lena, Dintl Bianca, Dollensky Lisa, Lamatsch Katharina, Prinz Sarah, Römer Helene, Scherzer Julia, Steinbauer Kerstin, Zotter Laura;

Text & Fotos: Kerstin Steinbauer (USG Groß-Siegharts)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.