2. NÖ LL Damen / Groß-Siegharts – Aschbach 3:0

USG Groß-Siegharts – Sportunion Aschbach 3:0                              (25:18, 25:14, 25:19)

Am 07.04. empfingen die Mädels der USG das Team aus Aschbach. Nach einer Niederlage in der Hinrunde (1:3), hatten die Groß-Sieghartserinnen eine Rechnung mit den Mostviertlerinnen offen. Pünktlich um 15:00 Uhr pfiff das Schiedsgericht zum 1. Satz.

Die heimische Mannschaft erwischte einen super Start und lag zu Beginn mit 4:0 in Führung. Durch zahlreiche druckvolle Services, welche man in den Matches zuvor vergeblich suchte, konnte Aschbach in die Enge getrieben werden. Der Spielaufbau über die Diagonalspielerin Kerstin Steinbauer war der Schlüssel zum Erfolg. Platzierte und kräftige Angriffe führten dazu, dass der Vorsprung noch weiter ausgebaut werden konnte. Der Trainer aus Aschbach musste reagieren und nahm bei einem Spielstand von 13:5 eine Auszeit. Die Sieghartserinnen ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und zogen ihr kraftvolles Spiel weiter durch. Bei einem Punktestand von 24:18 nahm der Trainer der USG Sigi Mayer eine Auszeit – wie sich zeigte, mit Erfolg. Der 1. Satz ging somit mit 25:18 an die Waldviertelerinnen.

Auch im 2. Satz erwischte die USG einen hervorragenden Start. Die Zuspielerin Kathi Lamatsch brachte ihr Team mit einer tollen Serviceserie mit 9:3 in Führung. Diesen Rückstand konnten die Aschbacherinnen nur schwer aufholen und hinkten immer ein wenig hinterher. Durch eine konstante Verteidigungsleistung der USG, konnten schon längst verloren geglaubte Bälle ,,ausgegraben“ werden und abermals sehenswerte Angriffe aufgebaut werden. Die Außenangreiferin Irina Dangl schlug mehrmals ab, und bereitete den Gegnerinnen enorme Schwierigkeiten. Dieser Satz ging somit mit 25:14 an die Heimmannschaft.

Im 3. Satz blieb ein erhoffter starker Beginn aus. Ein ständiger Führungswechsel gestaltete den 3. Durchgang spannend. Der Block der Aschbacherinnen war in diesem Satz stärker und bereitete den heimischen Mädels einige Probleme. Nichts desto trotz ließ das Team der USG die Köpfe nicht hängen und reagierte mit Umstellungen im Zuspiel und am Mittelblock. Auch die gewohnte Servicestärke war in der Mitte des 3. Satzes wieder da. Die USG konnte einen Vorsprung von 3 Punkten herausspielen und letztendlich sogar ausbauen. Die USG siegte mit 25:19.

Den Mädels der USG gelang es in diesem Spiel, die Aschbacherinnen mit einem starken Service unter Druck zu setzen und sie in die Enge zu treiben. Ebenso agierten die Waldviertlerinnen mit Kampfgeist und zeigten eine tolle Verteidigungsleistung an diesem Tag. Mit diesem Sieg holte man nicht nur das Punktemaximum aus der Partie heraus, sondern konnte das Team aus Aschbach in der Tabelle überholen. Die USG liegt somit derzeit auf dem 3. Rang in der 2.LL.

Kader USG: Bauer Barbara (Kapitän), Dangl Irina, Decker Lena, Dintl Bianca, Dollensky Lisa, Gruber Ines, Lamatsch Katharina, Scherzer Julia, Steinbauer Kerstin, Zotter Laura;

Diese Motivation wollen die Sieghartserinnen mitnehmen und bereits am Samstag, dem 13.04. um 17:00 Uhr gegen die Mannschaft aus Ternitz vor heimischem Publikum wieder aufs Spielfeld bringen.

Text & Foto: Kerstin Steinbauer (USG)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.