Austrian Volley League / VCA Amstetten NÖ unterliegt Aich/Dob knapp im zweiten Halbfinalmatch

SK Zadruga Aich/Dob – VCA Amstetten NÖ   3:1
24-26, 25-23, 25-16, 25-23

Auch das zweite Match der Best-Of-Five-Halbfinalserie der Austrian Volley League Men endete mit einer Niederlage für den VCA Amstetten NÖ. Nach tollem Kampf in der JUFA-Arena unterlagen sie dem SK Zadruga Aich/Dob mit 1-3 und stehen vor dem dritten Spiel, welches am Sonntag um 18:00 Uhr in Bleiburg ausgetragen wird, mit dem Rücken zur Wand.

„Wir haben drei sehr gute Sätze gespielt und gezeigt, dass wir uns zu Recht für das Halbfinale qualifiziert haben“, erklärte VCA-Sportdirektor Michael Henschke nach dem Spiel, welches sein Team mit 26-24, 23-25, 16-25 und 23-25 nur knapp verlor. „Nach den vielen Krankheiten und Coronafällen hat uns die zweite Luft gefehlt, um das Match zu gewinnen“, fügte er an.

Sein Team begann stark in Kärnten und sicherte sich gleich den ersten Satz. Auch im zweiten Durchgang waren sie auf Augenhöhe mit dem mehrfachen Österreichischen Meister. „Wir haben gezeigt, dass wir gar nicht so weit weg sind von Aich/Dob“, freute sich Henschke, der aktuell nach mehreren Langzeitverletzungen nur auf einen Kader von zehn Spielern zurückgreifen kann.

Im dritten Satz übernahmen die Hausherren mehr und mehr das Zepter in der Partie und gingen mit 1-2 in Führung. Der vierte Durchgang war dann wieder eng umkämpft, aber mit besseren Ende für Aich/Dob, die diesen knapp mit 23-25 für sich entschieden. „Wir werden morgen nochmals angreifen und versuchen das Beste rauszuholen“, versprach Henschke.

Seine Mannschaft kämpft am Sonntag um den Verbleib im Halbfinale, der nur mit einem Sieg gegen die Kärntner möglich ist und ein viertes Spiel der Serie in Amstetten erzwingen würde. Unterliegen die Mostviertler, kämpfen sie noch um den dritten Platz in der Liga. Das Match in der JUFA-Arena beginnt um 18:00 Uhr.

Austrian Volley League Men – Semifinale:
SK Zadruga Aich/Dob – VCA Amstetten NÖ   3 – 1
24-26, 25-23, 25-16, 25-23
Topscorer: Ketrzynski (20), Hruska (15), Marelic (14) bzw. Czyzowski (21), Veselinovic (11), Vracaric (8) 

VCA Amstetten NÖ – SK Zadruga Aich/Dob   0 – 3
21-25, 15-25, 21-25
Topscorer: Veselinovic (12), Deshane (10), Czyzowski (5) bzw. Ketrzynski (18), Grabmüller (9), Hruska (7)

Die nächsten Spiele:
SK Zadruga Aich/Dob – VCA Amstetten NÖ
03/04/2022   18:00 Uhr
JUFA-Arena, Bleiburg

Text&Foto: Peter Maurer / Sport PR Medeienbetreuung VCA Amstetten NÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.