2. Bundesliga Damen / Starker Auftritt im 2. Relegationsspiel

ASKÖ Volksbank Purgstall – TSV Sparkasse Hartberg 0:3                    (20:25, 26:28, 17:25)

Nach dem ernüchternden Ergebnis im 1. Relegationsspiel vergangene Woche, trainierten wir die darauffolgenden Tage sehr intensiv, um wieder in unsere gewohnte Verfassung zurückzukehren. Die harte Trainingswoche zahlte sich aus…

Der vermeintlich übermächtige 2. Relegationsgegner aus der Steiermark hatte beim Aufeinandertreffen am Freitagabend überraschenderweise sichtlich zu kämpfen. Von Beginn an präsentierten wir uns von der besten Seite, die Annahme funktionierte wieder, womit unsere Zuspielerin die Bälle gut an unsere Angreiferinnen verteilen konnte, welche meist kurzen Prozess machten! Auch die Idee viel über unsere Mitten zu spielen, ging auf! Mit 8 bzw. 7 Scorerpunkten trugen Simone und Elisa viel zu dem starken Auftritt bei!

Bis Mitte des ersten Satzes gelang es keinem Team, sich vom anderen abzusetzen. Ein Kopf-an-Kopf Rennen mit dem etwas besseren Ende für die Gäste aus Hartberg. Der 0:1-Sätzerückstand hinderte uns nicht daran, wieder mit 100% Einsatz in den zweiten Satz zu starten. Diesmal ließen wir Steierinnen nicht davonziehen und boten dem Publikum in der sogenannten „Crunshtime“ einen regelrechten Thriller! Bei einem Spielstand von 22:24 drehten unsere Mädels noch einmal die Partie: *Angriffspunkt Sarah* 23:24, *Servicepunkt Elisa* 24:24, *Angriffspunkt Sarah* 25:24 – plötzlich hatten wir den 1. Satzball auf der Hand! Die Chance den Sack gleich beim ersten Ballwechsel zuzumachen war da, die fehlende Routine brachte den Gästen den Ausgleich (25:25). Gleich darauf folgte ein Servicepunkt der Gäste, Satzball für Hartberg… Wir behielten ein weiteres Mal die Nerven und konnten nach einer längeren Rallye abermals ausgleichen! Ein starker Block und ein direkter Servicepunkt verhalfen den Gästen zum Satzgewinn (26:28). Mit dem Rücken zur Wand hinkten wir im dritten Satz ständig einem kleinen Rückstand hinterher, den wir nicht mehr zu drehen vermochten.

Dennoch können wir erhobenen Hauptes aus der Begegnung mit dem Erstligisten TSV Sparkasse Hartberg gehen, eine starke Teamleistung! Und außerdem, wer weiß, was passiert wäre, wenn wir den hart umkämpften zweiten Satz geholt hätten…

NEXT CHANCE:

  • SO 20.03. 14 Uhr vs ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt/2 (Kärnten)

Wir freuen uns auf spannendes Spiel vor eigenem Publikum und hoffen auf den ersten Sieg in der Relegation!

SCORER: 14 Wenighofer V., 9 Kastenberger, 8 Luksch S., 7 Sonnleitner, 6 Brandhofer, 1 Scharner, 1 Ludwig.

KADER: Ludwig, Brandhofer, Luksch S., Wenighofer L., Wenighofer V., Hofmarcher, Kastenberger, Luksch C., Heindl, Eßletzbichler, Schaufler, Sonnleitner, Scharner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.