Austrian Volley League Men / URW nach Sieg an der Tabellenspitze der AVL Tabelle

Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel – UVC Weberzeile Ried  3:0 (25:21; 25:16; 25:14)

Bedingt durch das Verschieben des ÖVV Cup Finales gegen UVC Amstetten standen einander am Samstag, 5.2.22 die Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel und der UVC Weberzeile Ried gegenüber. Bei Gewinn des Spieles mit 3:0 übernehmen die Waldviertler die Tabellenführung in der AVL-Liga vor SK Zadruga Aich/Dob.

Die Nordmänner starteten fulminant und konnten im ersten Satz von Beginn weg vorlegen und unter anderem durch überzeugende Serviceleistung diesen klar für sich entscheiden.

Die Spieler der Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel steigerten im zweiten Satz das Spieltempo, legten einen Zwischensprint ein zum 18:12 und entschieden nach der Auszeit von UVC Ried durch variantenreiches Spiel, Einsatz- und Spielfreude den 2. Satz mit 25:16 für sich.

Schlussendlich gelang es den Waldviertlern, die Energie des sehr motivierten und motivierenden „Nordmannes“ mit ins Spiel zu integrieren und den dritten Satz mit genau so souverän wie die ersten beiden zu gewinnen.

Die Patronanz für dieses Spiel übernahm dankenswerterweise der Niederösterreichische Volleyballverband.  Die beiden Nachwuchsspieler Simon Dräger und Sebastian Pichler, beide Schüler des Sportleistungszentrums St. Pölten und Nachwuchsspieler der Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel, durften im Rahmen des heutigen „Volleyballfestes“ das Damen Cup Finale und das heutige AVL Top Rundenspiel mit dem Service eröffnen. Sie meisterten diese Aufgabe bravourös.

Stimmen zum Spiel:

Mitch Peciakowski, Co Trainer:

„Leider ist das ÖVV Cup Finale ausgefallen, dafür haben wir eine AVL-Runde aufgeholt und konnten uns so an die Spitze der Liga setzen.“

Jakob Reiter:

„Wir haben „saugut“ serviert und super blockiert und verteidigt.“

Kefer Dominik (Trainer UVC Ried):

„Die Waldviertler haben uns mit dem Service rausgebombt.“

Breit Felix (Kapitän):

„Das Service war heute ausschlaggebend. Wir sind als Außenseiter in dieses Spiel gegangen, haben uns aber dennoch mehr erhofft.“

MAN of the Match

Zu den besten Männern am Platz wurden auf der Seite der Nordmänner Mittelblocker Samuel Taylor-Parks  und Felix Breit auf Seiten der Rieder gekürt. Herzliche Gratulation an beide Spieler.

Zahlen und Fakten:

URW Waldviertel           UVC Ried

Gesamtpunkte                                        75                                            51

Blockpunkte                                            8                                              5

Servicepunkte                                         8                                              3

Perfekte Annahme in %                          38                                            21

 

Scorer                                              URW Waldviertel                   UVC Ried

Knasas 17                               Stooß 9

Sulc 12                                     Berger 8

Spieltermine:

Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel vs. VK Spartak Myjava,

MEVZA, Mittwoch, 9.2.2022, 19.00 Uhr; Zwettl Stadthalle

Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel vs. SK Zadruga Aich/Dob

AVL, Freitag, 11.2.2022; 19.00 Uhr, Zwettl Stadthalle

Text&Fotos: Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.