2. Bundesliga Damen / Starkes Comeback nach „Fehlstart“…

SG Prinz Brunnenbau Volleys – ASKÖ Volksbank Purgstall   2:3 (25:20, 25:16, 20:25, 16:25, 7:15)

Anders als erhofft startete unsere 2. Bundesligamannschaft in das erste Spiel der Saison gegen die Mädels aus Perg. Ab Anpfiff des Spiels herrschte eine gewisse Anspannung auf unserer Seite des Spielfeldes, untypische Fehler schlichen sich so in unser Spiel ein, was zu einem schnellen 0:2 Rückstand in Sätzen führte. Headcoach Bajraktarevic musste reagieren, stellte um und fokussierte die Mannschaft in der Satzauszeit neu. Das Handeln des Trainers zeigte schnell Wirkung. Unsere Mädels zeigten ab diesem Zeitpunkt ein komplett anderes Gesicht, fanden zu ihrem gewöhnlichen Spielrhythmus zurück und konnten so auf 2:2 ausgleichen. Durch einen unglaublichen Siegeswillen der gesamten Mannschaft, fegte man die Oberösterreicherinnen vor eigenem Publikum wortwörtlich mit 15:7 aus der Halle. Nach einem 0:2 Rückstand das Match noch so zu drehen, kann man unseren Mädels hoch anrechnen!

SCORER: 21 Kastenberger, 13 Brandhofer, 9 Scharner, 9 Ludwig, 7 Wenighofer V., 6 Hofmarcher, 4 Sonnleitner, 1 Luksch C., 1 Heindl.

KADER: Sonnleitner, Ludwig, Brandhofer, Scharner, Wenighofer V., Hofmarcher, Kastenberger, Luksch C., Heindl, Schaufler, Eßletzbichler.

SPIELVORSCHAU: Wer am heutigen Sonntag noch nichts vorhat, kann unsere Mädels ab 17 Uhr in der Purgstaller Sporthalle anfeuern. In der ersten Runde des österreichischen Cups treffen sie auf keine geringeren als auf die Staatsmeisterinnen der letzten Saison ASKÖ steelvolleys Linz/Steg 1 (1. Bundesliga).

Text & Foto: ASKÖ Volksbank Purgstall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.