MEVZA LEAGUE / URW schließt MEVZA-Grunddurchgang mit einem Sieg

Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel  :  Mladost Zagreb  3: 0 (25:20, 34:32, 25:21)

Zum letzten MEVZA-Spiel vor dem großen Final Four Ende Februar 2021 ist OK Mladost Zagreb bei Union Raiffeisen Waldviertel zu Gast.

Dabei ist der Leistungsanspruch der Nordmänner sehr hoch. Obwohl sich Waldviertel als Veranstalter bereits für das MEVZA Final Four qualifizierte, wollen die Nordmänner daheim voll anschreiben. „Natürlich spielen wir auf Sieg!“, sagt Manager Werner Hahn. Betont aber, dass dieses Spiel ebenso zur Vorbereitung auf die kommenden Aufgaben dient.

Somit war der Auftrag der Nordmänner klar.

Zagreb kündigte jedoch beim letzten Spiel die Revanche gegen Waldviertel an und so lag es an den Kroaten, diese zu verwirklichen.

Zu Beginn des ersten Satzes sah es noch so aus, als ob die Gäste deutlich im Vorteil wären. Doch im Laufe des Abschnitts kamen die Nordmänner immer besser ins Spiel, hielten nun die Eigenfehler in Grenzen und variierten beim Angriff. Bald bauten sie den Vorsprung deutlich aus und beendeten den Satz schlussendlich mit 25:20.

Mit gleichem Tempo starteten die Gastgeber Satz 2, jedoch nur bis zur Hälfte. Dann schlichen sich Unsicherheiten bei den Nordmännern ein und schon war Zagreb wieder dran. Die Angriffe der Waldviertler wurden spektakulär verteidigt und die Gäste schlossen danach erfolgreich ab. Am Ende entwickelte sich der Satz zu einem spannenden Krimi. Bei 25:25 ging dieser in die Verlängerung. Was für eine Rallye!! Die Nordmänner benötigten unglaubliche 9 Satzbälle und stellten mit 34:32 auf 2:0.

Auch nach dem kräfteraubenden zweiten Abschnitt war der dritte Satz ein Kopf an Kopf-Rennen, bis Zagreb bei 8:8 zwei Asse in Folge servierte. Klare Sache, dass Trainer Zdenek Smejkal die Mannschaft vom Feld holte. Dieses Timeout machte sich bewährt. Die Nordmänner kämpften sich mit starkem Service und toller Defense zurück und es gelang der Führungswechsel. Mit einem Servicewinner schloss Valentin Blaginov ganz cool dieses Spiel zum 3:0 ab.

„So ein mega Match hätte sich Zuschauer in der Stadthalle Zwettl verdient“, kommentierte Manager Werner Hahn. „Gratulation an das Team. Dieser Sieg ist ein positiver Abschluss des MEVZA-Grunddurchgangs. Der Fokus liegt ab jetzt voll auf den nächsten drei Spielen gegen Graz, Aich/Dob und Amstetten.“

„Endlich konnten wir zu Hause wieder ein Spiel gewinnen. Ich bin mit der Einstellung der Mannschaft am Feld super zufrieden. Heute machten wir richtig Druck mit dem Service und den Angriffen“, lächelt Trainer Zdenek Smejkal zufrieden nach dem Spiel.

Vielen Dank an die Firma Hartl Haus für die Übernahme der Matchpatronanz.

Man Of The Match

Die beiden Außenangreifer Marek Sulc mit 17 Punkten auf der Seite der Nordmänner und Kruno Nikacevic mit 19 Punkten bei Zagreb stachen heute besonders hervor und wurden zu den wichtigsten Männern am Feld gewählt.

Herzliche Gratulation an beide Spieler.

 

Zahlen & Fakten

URW Waldviertel                   Mladost Zagreb

Gesamtpunkte                                        84                                           73

Blockpunkte                                            12                                           3

Servicepunkte                                         8                                             3

Perfekte Annahme (%)                25                                           38

 

Scorer

URW Waldviertel                   Mladost Zagreb

Sulc 17                        Nikacevic 19

Boff 14                        Dukic 12

Heptinstall 13             Zeljkovic 9

 

Spieltermine:

UVC Graz – URW Waldviertel, AVL, 13.02.2021, 19.00 Uhr, Sportpark Graz

Aich/Dob – URW Waldviertel, AVL, 14.02.2021, 19.00 Uhr, Jufa Arena Bleiburg

URW Waldviertel – VCA Amstetten, AVL, 18.02.2021, 18.00 Uhr, Stadthalle Zwettl

Text & Foto: Ulrike Filler (URW Waldviertel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.