Volley League WOMEN / Unglückliche Fünf-Satz-Niederlage für NÖ Sokol

VB NÖ Sokol – Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz  2:3 (19:25, 20:25, 25:23, 25:13, 13:15)

Nach der coronabedingten Spielverschiebung am vergangenen Wochenende, starteten die Damen von Sokol am Samstag in die neue Saison der DenizBank AG Volley League Women. Zum Auftakt setzte es eine äußerst knappe Niederlage nach fünf Sätzen gegen die SG Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz (19:25, 20:25, 25:23, 25:13, 13:16).

Das auf einigen Positionen neuformierte Team von Sokol (unter anderem feierte Nationalteam-Kapitänin Sophie Wallner ihr Debüt) musste auf Trainerin Zuzana Pecha-Tlstovicova und Spielerin Jasmin Haslinger verzichten, dazu fehlten zwei weitere Spielerinnen.

Die SG VBV Trofaiach/WSV Eisenerz zeigte von Beginn an die Ambitionen, den 51-fachen Staatsmeister zu fordern. Das Team von Trainer Olaf Mitter fand besser ins Spiel und entschied nach 52 Minuten die Sätze 1 und 2 mit 25:18 und 25:20 für sich.
Dann nahm die von Aleksandar Jovanovic interimsweise gecoachte Mannschaft jedoch die Kontrolle. Den knappen und umkämpften dritten Satz gewannen die Damen haarscharf mit 25:23. Satz vier war daraufhin eine klare Angelegenheit, das Team um Neo-Kapitänin Diana Mitrengova ließ den Gegnerinnen lediglich 13 Punkte. Alle Augen waren also auf den Entscheidungssatz gerichtet. Diesen entschieden die Erzbergmadln mit dem Matchball zum 15:13 nach 2:09 Stunden für und sorgten so für ihren ersten Sieg im ersten Spiel.

Interimstrainer Aleksandar Jovanovic: „Das Zusammenspiel zwischen Aufspiel und Angriff hat heute leider noch nicht ganz funktioniert. Wir waren darüber hinaus im Angriff nicht effektiv genug, haben zu viele Versuche gebraucht, die Punkte zu machen. Am Ende ist es eine ärgerliche und knappe Niederlage. Am Freitag werden wir wieder alles geben und hoffentlich den ersten Saisonsieg einfahren.“

Nächstes Spiel: 

UVC Holding Graz – VB NÖ Sokol; FR, 9. Oktober 2020, 18 Uhr

 

Text: Stefan Strauss (VB NÖ Sokol)

Fotocredit: Lorenz Ecker

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.