Großkampftag der Jung-Nordmänner beim Turnier in Waidhofen/Ybbs

Vergangenen Sonntag fand in der Sporthalle Waidhofen/Ybbs ein Großturnier von U20, U15 und U13 statt.

Auch die Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel war dabei und reiste mit insgesamt 27 Spielern, 3 Trainern und 3 Bussen um 07.20 Uhr ins Mostviertel.

Da die Nachwuchsbetreuer, die am nächsten Tag ein MEVZA-Match zu absolvieren hatten, nicht zur Verfügung standen, erschien die Logistik zunächst etwas schwierig. Doch die gegenseitige Unterstützung im Verein wird großgeschrieben und so fanden sich genug Betreuer für den Nachwuchs.

„Mir taugt es, wenn alle zusammenhelfen und die Kleineren unterstützen“, so RAZ-Leiter Michal Peciakowski.

Für die U20-Burschen mit Betreuer Leonhard Tille lief es nicht ganz nach Plan. Es wurden beide Spiele verloren, doch die meisten Spieler sind nicht mal annähernd U20, sondern viel jünger. Daher sind diese Turniere eher eine Sammlung an Erfahrung für die Zukunft.

U15 stellte zwei Teams. Die erste Mannschaft mit Valentin Schmid, Sebastian Pichler, Simon Dräger und Leon Scheikl holte sich erneut den Turniersieg im Finale gegen Waidhofen/Ybbs mit 25:23 und 25:22. Obwohl Samuel Wiedermann, Jakob Fritz, Jonas Wagner und Kilian Edelmaier nur Platz 6 erreichten, war das Niveau sehr hoch und die Jungs schlugen sich tapfer.

Ebenfalls einen Sieg erkämpften sich Jakob Seemann und Luca Brunner in der Altersklasse U13 mit Betreuer Fabian Thaler. Das Finale gegen Aschbach, wo ein großgewachsener Landeskaderspieler dabei war, haben die beiden für sich entschieden und somit das Turnier gewonnen. Leon Hanny, Patrick Häusler, Marco Lugauer, Martin Poinstingl, Tim Rudig, Fabian Bittermann und Timo Sturm erspielten sich die hervorragenden Plätze drei und vier.

„So kann es weitergehen und so können wir wirklich in eine erfolgreiche Zukunft blicken“ ist RAZ-Leiter Michal Peciakowski zuversichtlich und ist stolz auf die gezeigten Leistungen aller Burschen.

 

 

Text & Foto: Ulrike Filler (URW Waldviertel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.