11teamsports 1. NÖ LL Damen / Nibelungengau – Zwettl 3:0

SPU Hoge Bau Raiffeisen Nibelungengau : SPU Sparkasse Zwettl 3:0 (25:21, 25:17, 25:18)

Am Volleyday erwarteten wir das Spiel gegen den derzeitigen Tabellenführer Zwettl. 

Wir hatten ja noch eine Rechnung offen aus dem Hinspiel, wo sich unsere Kapitänin Nina Gutlederer nach 10 Sekunden Spielzeit verletzte und wir dadurch eine Niederlage kassieren mussten.  

Motiviert jedoch verunsichert liefen wir im ersten Satz einen Rückstand hinterher. Bei 1:6 nahm Trainierin Kathi Zettel die erste Auszeit und rüttelt die Mannschaft wieder wach. Im Service sowie im Angriff konnte wieder die notwendige Konsequenz hervorgeholt werden, doch der Gegner ließ nicht locker.  

Bei Spielstand 21:20 ging es nochmals in die Auszeit jedoch auf Seite der Zwettler.  

Ab da an agierten die Maniacs mit hoher Konzentration und Siegeswillen und konnten somit den Satz mit 25:21 für sich entscheiden.  

Im 2. Satz starteten wir wieder konzentriert und mit viel Druck im Service und Angriff. Beide Teams schenkten sich nichts und die Zuseher konnten spannende Ballwechsel sehen. Nach einer kurzen unsicheren Phase konnten wir uns jedoch mit einigen Punkten absetzen und auch diesen Satz mit 25:17 für uns entscheiden.  

Im dritten Durchgang ein Schlagabtausch von Anfang an. Beide Teams wollte diesen Satz gewinnen. Lange Ballwechsel und viele spektakuläre Ballrettungsaktionen auf beiden Seiten wurden den vielen Zusehern geboten. Mit druckvollem Angriffen und der tollen, lautstarken Unterstützung vom Publikum, konnten wir auch den dritten Satz mit 25:18 für uns entscheiden. Revanche geglückt! 

Fazit (Marina Stadler): Ein wirklich gelungener Volleyday. Danke an Firma Garant und Tischlerei Miehl für die Übernahme der Matchpatronanz. Es war mannschaftlich eine brilliante Leistung. Alle haben ihr 100% gegeben und so konnten wir einen klaren 3:0 Sieg für uns erzielen. Danke an alle die uns auf der Tribüne angefeuert haben. Die Stimmung war unglaublich.  

Einziger Wermutstropfen, dass sich unsere zweite Libera Lena Koch beim Einspielen am Knöchel verletzt hat. Auf diesem Weg auch noch mal gute Besserung. Comeback stronger!

Kader Nibelungengau: Nina Gutlederer, Sarah Gutlederer, Lena Koch, Lisa Mayer, Laura Mayer, Marina Stadler, Linda Gruber, Jennifer Seiberl, Katharina Medl, Magdalena Pechhacker, Stefanie Mayrhofer.

Coach: Zettel Katharina

Text & Foto: Sarah Gutlederer (Nibelungengau)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.