MEVZA League MEN / Dritter Sieg für die Nordmänner

Mladost Zagreb : Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel 1: 3 (29:31, 21:25, 21:25, 17:25)

Das Team und die besten Fans der Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel machten sich am Samstag, den 14.12.2019 auf die Reise nach Kroatien, wo am Abend das mitteleuropäische Ligaspiel gegen Zagreb stattfand.

Die letzte Saison war für die Waldviertler sehr erfolgreich, wo sie sich durch den Sieg gegen den Meister aus Zagreb für das Finale der MEVZA qualifizieren konnten.

Aufgrund der vielen verletzungsbedingten Ausfälle musste Trainer Zdenek Smejkal tief in die Trickkiste greifen. Im Vorfeld wusste man natürlich nicht, ob dieses Experiment funktionieren würde.

Der erste Satz war ein wahrer Volleyballkrimi. Die Waldviertler riskierten alles am Service und übten damit sehr viel Druck auf den Gegner aus. Zwei Satzbälle wehrten die Nordmänner ab, danach beendete sie mit einem direkten Servicepunkt den ersten Satz.

Der zweite Satz war sehr ausgeglichen. Ab der Satzmitte erspielten sich die Gastgeber sogar einen 6-Punkte-Vorsprung zum 16:10. Die Gäste wurden belohnt, indem sie den Druck weiter ausbauten. In den entscheidenden Phasen wuchs Kapitän Rudinei Boff über sich hinaus und holte sich mit seiner Mannschaft auch Satz zwei.

Mladost Zagreb übernahm im dritten Satz das Kommando und kontrollierten diesen von Beginn an bis zum Schluss.

Für die Waldviertler begann der vierte Abschnitt sensationell mit einer Serviceserie zum 0:4. Auch in diesem Satz übernahm der Kapitän immer wieder die Verantwortung und brachte so die Nordmänner auf die Siegerstraße.

Am Ende des Spiels resümierte Kapitän Rudinei Boff: „Heute war es ein Kampf mit sehr viel Herz und Hirn. Zwei Grundsechs-Spieler zu ersetzen ist natürlich für die Mannschaft sehr schwer und deshalb möchte ich meinem Team zu dieser hervorragenden Leistung gratulieren“.

„Ich bin mit dem Ergebnis und der Kampfbereitschaft meiner Mannschaft wirklich sehr zufrieden. Wir haben auch in schwierigen Situationen an das System geglaubt und Vollgas weitergespielt und konnten mit unserer Taktik das Team aus Zagreb enorm unter Druck setzen“, freute sich Trainer Zdenek Smejkal.

Nach dem Spiel verbrachten alle einen gemütlichen vorweihnachtlichen Abend und feierten diesen sensationellen Erfolg am schönsten Adventmarkt Europas.

Die Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel bedankt sich herzlich bei Organisator und Juniorchef Alexander Leutgeb, der stellvertretend für die Firma Werbeprofi an dieser Fanreise teilnahm.

Ein großes Dankeschön gilt auch dem Busunternehmen Eschelmüller, die alle Mitreisenden unfallfrei chauffierte.

 

Zahlen & Fakten

                                               URW Waldviertel                     Mladost Zagreb

Gesamtpunkte                                   102                                                92

Blockpunkte                                          11                                                10

Servicepunkte                                        7                                                    3

Perfekte Annahme in %                 43                                                37

 

Scorer

URW Waldviertel                     Mladost Zagreb

Darmois 20                                     Mitrasinovic 18

Boff 20                                              Marelic 12

Bornemann 14                             Dukic 11

Borris 14                                          Nikacevic 10

 

Weitere Spieltermine:

URW Waldviertel – Amstetten, 21.12.2019, 19.00 Uhr, Stadthalle Zwettl

Aich/Dob – URW Waldviertel, 05.01.2020, 19.00 Uhr, Jufa Arena Bleiburg

OK Maribor – URW Waldviertel, MEVZA, 06.01.2020, 20.00 Uhr, Tavor Maribor

URW Waldviertel – UVC Ried, 11.01.2020, 19.00 Uhr, Stadthalle Zwettl

Text & Foto: Ulrike Filler (URW Waldviertel)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.