2. BL Gruppe 1 / Niederlage gegen den Favoriten aus der Landeshauptstadt

UNION Volleys Bisamberg/Hollabrunn – Sportunion St. Pölten 1:3 (18:25, 26:24, 15:25, 21:25)

UNION Volleys Herren konnten den Tabellenzweiten nur in einem Satz richtig fordern – in Summe war das eine klare 1:3 Heimniederlage.

Mit vollem Kader in der VS Bisamberg angetreten (noch immer ohne den verletzten Johannes Maurer) schafften es die Hausherren den ersten Satz nur bis zur Mitte offen zu gestalten – mit ein Paar unerzwungenen Eigenfehlern im Angriff schenkte man dem Gegner den Satzgewinn mit deutlichem Vorsprung. Die Startformation mit 2 Zuspielern auf dem Feld brachte im ersten Satz nicht den erhofften Schwung so wie beim starken Auftritt in der vorigen Runde in Oberndorf – es dauerte bis zur Mitte des zweiten Satzes bis man den Gegner konstant unter Druck halten konnte. Der Lohn für verbessertes Service und mehr Durschlagskraft im Angriff war der knappe Satzgewinn zum Satzausgleich.

Im dritten Satz aber schien der Faden bei den Hausherren völlig gerissen zu sein – die Gäste nahmen alle Geschenke der UNION Volleys dankend an und holten sich den dritten Satz mit komfortablem Vorsprung.

Der Gastgeber bekam das druckvolle Service und Angriffsspiel der Landeshaupstädter im vierten Satz auch nie richtig in den Griff – die letzten Paar Punkte zum augenscheinlich knappem Satzausgang wurden allerdings erst als abgewährte Matchbälle geholt.

Somit ist es eine klare Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten geworden und der zwischenzeitlich vorletzte Platz in der Tabelle der 2.BL. Allerdigs sind die Mannschaften auf den Rängen 6-10 nur durch einen Punkt getrennt. Die Liga hat sich zur Halbzeit ganz klar zweigeteilt – 5 Mannschaften spielen sich 4 Plätze für das Aufstiegs-Play-Off aus, der Rest kämpft in der unteren Tabellenhälfte um Punkte für das untere Play-Off.

Das klare Ziel der UNION Volleys in ihrer Prämierensaison ist der Verbleib in der 2.BL – somit ist man nach den gezeigten Leistungen mit einigen sehr knappen Niederlagen und zwei Siegen gegen die direkten Konkurenten in der unteren Tabellenhälfte nicht nur gut unterwegs, sondern auch immer noch in Schlagdistanz zur sicheren Tabellenmitte.

Die nächste Gelegenheit Punkte zu sammeln ist erst in zwei Wochen, am 30.11., wieder ein Heimspiel in der VS Bisamberg, gegen VC Mils. Wieder ein Gegner aus der oberen Tabellenhälfte , gegen den man allerding auswärts in der ersten Runde nur ganz knapp mit 2:3 unterlegen war…

Text & Foto: Boris Kostresevic

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.