2. LL Damen / Aschbach – Gr. Siegharts-Zwettl 3:2

SG Union Raiffeisen Aschbach – SG SPU Sparkasse Groß Siegharts – Zwettl 3:2 (26:24, 25:21, 19:25, 18:25, 15:6)

Erster Sieg für die Aschbacher Mädels  

Im ersten Heimspiel der Saison, waren die Damen aus Gr. Siegharts/Zwettl zu Gast. Wie in den Jahren zuvor war auch dieses Spiel nervenaufreibend für beide Seiten. 

Die Aschbacher Mädels legten wie im ersten Spiel großartig los. Die Zahnräder, aus Annahme, Aufspiel und Angriff, griffen perfekt ineinander. Somit konnten die ersten beiden Sätze mit 26:24 und 25:21 gewonnen werden. 

Es sah nach einem klaren Erfolg aus. Doch wie zwei Wochen zuvor gegen Purgstall, kam in Satz drei ein mentaler und spielerischer Einbruch. Die Waldviertler Gäste stellten sich sehr gut auf das Spiel der Mostviertlerinnen ein. In beiden Sätzen lief man von Beginn an einem großen Rückstand hinterher. Der trotz beherzter zurückkehrender Leistung nicht mehr gut gemacht werden konnte. Leider kam eine Verletzung der Außenangreiferin Gerlinde Schinnerer hinzu und die Verunsicherung der Heimischen ließ nicht nach. Sätze 3 und 4 gingen 19:25 und 18:25 verloren. Man fühlte sich fast zwei Wochen zurückversetzt. 

Doch im fünften und entscheidenden Satz legten die Aschbacherinnen mit aller Wut im Bauch los. Vor allem Elisa Etlinger brachte mit ihrer tollen Serviceserie die Gegnerinnen zum Verzweifeln. Beim Stand von 8:1 wurden die Seiten gewechselt. Die Aschbacherinnen ließen nichts mehr anbrennen und gewannen den letzten Satz klar mit 15:6. 

Kader: Buchberger Katrin (K), Decker Emelie, Etlinger Elisa, Hasic Ajla, Hinterplattner Simone, Janotta Marie, Krizkova Nicole, Parb Lisa, Schinnerer Gerlinde, Seferovic Hanna, Steinlesberger Melanie, Steinlesberger Nathalie, Vösl Ines; 

Topscorer: Steinlesberger Melanie 14, Janotta Marie 12,                Krizkova Nicole 7;

Text & Fotos: Daniel Ebner-Brunner (SVA Aschbach)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.