Volley League Men 3. Halbfinale / Nordmänner im FINALE!!!

Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel : UVC Graz 3: 0           (25:16, 25:16, 25:20)

Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel könnte schon mit dem dritten Sieg gegen UVC Graz den Einzug ins Finale der Austrian Volley League fixieren. Nur Vorsicht, die beiden ersten Spiele waren extrem hart umkämpft und Graz will bestimmt nicht kampflos aufgeben.

Die Devise hieß: alles oder nichts. Wie in allen bisher gespielten Sätzen starteten die Gäste die Partie mit dem ersten Punkt für sich. Doch Mittelblocker Dawid Siwczyk packte eine Serviceserie der Extraklasse aus und holte damit ein Polster von 6 Punkten heraus. Graz steigerte das Aggressivitätsniveau doch Waldviertel presste volle Kraft in jeden Ball. Nach nur 19 Minuten war der erste Satz gewonnen.

Wer die Murstädter kennt weiß, dass sie Kämpfer sind und sich nicht so leicht geschlagen geben. Sie konnten aber gegen das entfesselte Team aus dem Waldviertel nicht standhalten. Satz 2 ging ebenfalls klar an die Nordmänner.

Spannend wurde es nur im dritten Abschnitt, wo die Heimischen erstmals so richtig fighten mussten. 2 Blockpunkte in Serie brachten aber dann die Führung. Jetzt kochten die Emotionen hoch. Das beste Volleyballpublikum Österreichs trug die Nordmänner in Richtung Satz- und Matchgewinn. Nach 67 Minuten stand fest: Union Raiffeisen Waldviertel steht zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte im AVL-Finale!

„Unsere Mannschaft lieferte eine unglaublich starke Performance ab. Wir haben an die Leistung des MEVZA Final-4 anschließen können und den Grazern keine Chance gelassen um ins Spiel zu finden. Jetzt stehen wir zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte im AVL-Finale und sind mächtig stolz den Österreichischen Cup-Sieger Graz klar mit 3:0 besiegt zu haben. Riesen Gratulation an das Trainerteam, an die ganze Staff rund um die Mannschaft und an das beste Volleyballpublikum Österreichs. Finale, wir kommen!“, jubelt Manager Werner Hahn.

Herzlichen Dank an die Firma kpp consulting für die Übernahme der Matchpatronanz. Ein großes Dankeschön gilt unserer Partnerschule Sportmittelschule Zwettl für die tollen Showeinlagen in den Satzpausen.

Man Of The Match

Der wichtigste Mann am Feld der Waldviertler war heute Außenangreifer Lars Bornemann (#5). Auf Seiten der Grazer wurde Kapitän Felix Koraimann (#12) zum Man of the Match gewählt. Herzliche Gratulation an beide Spieler, die ein Geschenk von der Firma kpp consulting überreicht bekamen.

Zahlen & Fakten

                                                         URW Waldviertel                             Graz

Gesamtpunkte                                    75                                                       52

Blockpunkte                                        16                                                          3

Servicepunkte                                      5                                                           1

Perfekte Annahme (%)                 39                                                       24

Scorer

URW Waldviertel                   Graz 

Siwczyk 16                              Koraimann F. 10

Szarek 14                                 Koraimann L. 9

Bornemann 13

Die Spieltermine fürs Finale werden noch bekanntgegeben.

Text & Fotos: Ulrike Filler (URW Waldviertel)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.