2. BL Damen / SU Hotvolleys Ybbs – TV Oberndorf

SU Hotvolleys Ybbs – TV Oberndorf 3:2                                                  (25:27, 25:22, 25:20, 23:25, 15:8)

Alles ist noch möglich – Aufstiegs-Play-off in greifbarer nähe

 

Mit dem 3:2 Sieg gegen Oberndorf am vergangenen Wochenende ist das Aufstiegs-Play-off für die Hotvolleygirls immer noch in greifbarer nähe.

Zu Beginn starteten die Ybbserinnen selbsstsicher ins Spiel und konnten sich einen komfortablen Vorsprung erkämpfen, gegen Ende riss jedoch der Spielfaden und bei 23:19 schenkten die Donaustädterinnen den Satz durch unnötige Eigenfehler beim Punktestand von 25:27 noch her.

In den nächsten beiden Sätzen fingen sich die Hotvolleygirls wieder und hatten mit einer stabilen Verteidigung und druckvollen Angriffen das Spielgeschehen in der Hand. Mit 25:22 und 25:20 ging somit scho einnmal ein Tabellenpunkt nach Ybbs.

Satz 4 verlief nicht ganz nach Plan, anstatt den Sack zu zumachen und 3 sichere Punkte nach Hause zu spielen, verschenkten die Gäste wichtige Punkte und die Salzburgerinnen fanden immer besser ins Spiel. Mit einem knappen 23:25 musste dieser Satz daher abgegeben werden.

Im Entscheidungssatz ließ die Wenzl-Truppe aber nichtsmehr anbrennen. Gleich zu Beginn setzten sich die Hotvolleygirls ab und spielten Satz 5 sicher mit 15:8 heim.

Diese 2 Tabellenpunkte bedeuten nun den vorläufig 4. Platz in der Tabelle. Punktegleich mit Dornbirn und Purgstall (jeweils 20 Punkte) entscheidet sich aber erst im letzten Meisterschaftsspiel im Grunddurchgang welches Team unter die Top-4 kommt und somit im Aufstiegs-Play-off für die 1. Bundesliga spielen darf.

 

Am Wochenende geht es für die Hotvolleygirls nach Vorarlberg um im direkten Duell gegen Dornbirn die wichtigen letzten Punkte zu holen.

Foto & Text: Melanie Zeilinger (SU Hotvolleys Ybbs)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.