Volley League Men / Klarer Auswärtserfolg für die SG VCA Amstetten NÖ am Mittwochabend in Klagenfurt

17. Runde DenizBank AG Volley League Men
VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt – SG VCA Amstetten NÖ   0 – 3
23-25, 20-25, 21-25
Topscorer: Simon Frühbauer (13), Felix Friedl (8), Simon Baldauf (7) bzw. Cameron Branch (14), Fabian Schmiedbauer (8), Niklas Etlinger (7)

Mit 3-0 feiern die Volleyballer der SG VCA Amstetten NÖ am Mittwochabend einen klaren Auswärtserfolg gegen die Wörther-See-Löwen aus Klagenfurt in der 17. Runde der DenizBank AG Volley League Men. Im dritten Spiel unter Neo-Trainer Erkan Togan gibt es somit endlich den ersten Erfolg und drei Punkte für die Niederösterreicher, die damit wieder auf den fünften Tabellenplatz klettern.

„Die Mannschaft hat heute das abgerufen, was von ihnen erwartet wurde. Der klare Sieg tut uns als Team gut. Am meisten freut es mich aber für unseren Trainer, der eine tolle Arbeit abliefert“, berichtete VCA-Sportdirektor Michael Henschke. Mit 25-23, 25-20 und 25-21 gewinnen die Mostviertler zwar knapp, aber doch deutlich mit 3-0: „Wir haben nach einem tollen ersten Satz viel rotiert, dadurch haben auch unsere österreichischen Spieler wie Michael Ladner und Niklas Etlinger viel Einsatzzeit bekommen. Sie haben ihre Aufgabe großartig gelöst. Sehr gefreut hat mich, dass unser Aufspieler Nenad Nikolic wieder fit geworden ist und er hat gut gespielt.“

Am Samstag folgt das nächste Auswärtsmatch für die Niederösterreicher. Diesmal geht es nach Graz, wo in knapp einem Monat auch das Cup Final Four stattfindet. Und auch dort könnte das Finalduell wie in den letzten Jahren lauten: VCA gegen Graz. „Wir blicken jetzt weniger auf die Tabelle, sondern von Spiel zu Spiel. Am Samstag erwartet uns in Graz eine schwierige Aufgabe, aber mit dem positiven Erlebnis von heute sind wir sicher auch ein unangenehmer Gegner für die Steirer“, erzählte Henschke. Am Samstag um 20:00 Uhr treffen die beiden Club im Raiffeisen Sportpark aufeinander.

Text & Foto: Peter Maurer (VCA Amstetten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.