2. Bundesliga Damen / Purgstall – Inzing 2:3

Purgstall holt im ersten Spiel den ersten Punkt in der 2. Bundesliga

ASKÖ Volksbank Purgstall – Union Inzing 2:3                                      (18:25, 25:15, 19:25, 25:21, 11:15)

Schwer umkämpft gegen den Vorjahresmeister der 2. Bundesliga kämpfen die Damen der ASKÖ Volksbank Purgstall beim ersten Spiel in der Bundesliga um die Punkte. Glücklich gegen einen schweren Gegner einen Punkt zu machen ist schon ein guter Start. Es war ein knappes 3:2 Spiel mit 98 Pkt. für Purgstall und 101 Pkt. für Tirol – Inzing.

Coach Amir Curan hatte im Spielerinnenpool neben Kapitänin Simone Luksch, Sarah Kastenberger, Julia Theuretzbacher, Verena Wenighofer, Luisa Eßletzbichler, Lorena Brandhofer, Nina Hofmarcher, Anika Krenn, Fiona Ludwig, Teresa Wurzenberger, Nadine Heimberger und Maria Scharner,

Der erste Satz ging an Inzing mit 25:18 danach glichen die Purgstallerinnen mit 25:15 (1:1) aus. Die Gäste aus Tirol holten Satz drei mit 19:25 was wiederum von den Purgstallerinnen im vierten Satz mit 25:21 gleich gestellt wurde. Beim letzten Satz hatten doch die Tirolerinnen mit 15:11 die Nase vorne und holten die ersten 2 Tabellenpunkte mit einem 3:2. Man ist zufrieden gegen einen starken Gegner neu in der Liga gleich einen Tabellenpunkt gemacht zu haben.

Die Matchballspende übernahm Kirstin Eßletzbichler (Top Hair aus Scheibbs) !

 

 

 

 

 

v. li. n. re.: Martin Wenighofer (gf Obmann), Lorena Brandhofer, Simone Luksch (Kapitänin), Luisa Eßletzbichler, Kirstin Eßletzbichler (Ballspenderin), Nina Hofmarcher, Anika Krenn, Verena Wenighofer, Fiona Ludwig, Coach Amir Curan, Julia Theuretzbacher, Teresa Wurzenberger, Nadine Heimberger und Sarah Kastenberger

Nächstes Spiel in der Purgstaller Sporthalle am 26. Oktober, 18:00  gegen Dornbirn.

Text & Fotos: Martin Wenighofer (ASKÖ Purgstall)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.